Theaterfahrt nach Ulm: Aschenputtel

 

Am 19. Januar 2005 waren wir im Ulmer Theater bei "Aschenputtel".
Alle Kinder der Grundschule Unterböhringen waren mit ihren Lehrerinnen dabei. 
Und auch die künftigen Erstklässler mit ihren Erzieherinnen fuhren mit und auch einige unserer Eltern.
Die Großen des Kindergartens und die Klassen 1 und 2 saßen in einem Bus
und die Klassen 3 und 4 waren in dem anderen Bus.
In der Pause durften wir im Foyer unser Vesper essen.
In den Theatersaal darf man nämlich kein Vesper und keine Getränke mitnehmen!

Die Vorstellung hat uns sehr gefallen. Wir sind in der 6. Reihe gesessen.
Das Busfahren war auch schön!

Wir haben einige Bilder von der Aufführung gemalt.

Text von Pauline, Marissa und I.

Isolde wirft die Schüssel mit Wasser runter


Die böse Stiefschwester Isolde ist aufgewacht und hat gerufen: 
"Mein Wasser ist noch nicht fertig!" Aschenputtel hat gesagt:
"Ja, ja, ich mach ja schon!"
Und Aschenputtel hat ihr
das Wasser hingestellt.
Aber Isolde hat die Schüssel runter geworfen und hat gerufen: 
"Das Wasser ist zu kalt!"
Dann hat Aschenputtel eine Strafe bekommen.

Bild und Text von Katrin2

Aschenputtel schaukelt an ihrem Lieblingsbaum

Das ist Aschenputtel auf der Schaukel. Sie singt gerade ihr Lieblingslied an ihrem Lieblingsplatz. Den Baum ist ein Andenken an ihre Mutter. Ihr Vater wollte ihr ein Baumhaus bauen. Er hatte schon damit angefangen, aber kurz darauf ist er gestorben.


Bild von Katrin3
Text von MM

Aschenputtel muss Holz hacken


Aschenputtel muss immer
die Hausarbeit machen
und auch Holz hacken.
Manchmal schaukelt sie
dann auf ihrem Baum
und tröstet sich so.



gemalt und erzählt
von Talien

Aschenputtel trifft Niko


Der Prinz Nikodemus ist aus dem Schloss weggelaufen.
Er sagt zu Aschenputtel: 
"Komm, hau doch auch mit ab!" Aschenputtel weiß nicht,
dass Niko ein Prinz ist.



gemalt und erzählt 
von Christine

Niko auf dem Baum


Aschenputtel schaukelt
auf dem Baum,
den ihre Mutter
ihr geschenkt hat.
Der Prinz Niko versteckt sich
in Aschenputtels Baum, damit sein Diener ihn nicht findet.



Bild und Text von Alexandra

Aschenputtel und Niko verstecken sich im Baumhaus


Der königliche Diener kommt
und klopft an die Tür. Er sucht nämlich den Prinzen Niko.
Aschenputtel und der Prinz
haben sich im Baumhaus versteckt, das ihr Vater angefangen hat, ehe er gestorben ist.



Bild und Text von Fabian

Aschenputtel ist traurig, weil sie kein schönes Kleid bekommt

Aschenputtel möchte auch gern auf den Ball gehen. Aber die böse Stiefmutter hat all die schönen Kleider von ihrer Mutter verbrannt.
In der Truhe hat die Stiefmutter noch ganz tolle Kleider. Aschenputtel hat gehofft, eines davon zu bekommen.

 Nun ist Aschenputtel sehr traurig.


gemalt und erzählt von Leonie

Aschenputtel schaukelt und ein Kleid kommt vom Himmel



Aschenputtel sitzt auf der Schaukel am Baum von ihrer Mutter und singt ein Lied. Da fliegt ein wunderschönes Kleid vom Himmel.
Aschenputtel freut sich sehr,
dass sie nun auf den Ball
des Prinzen gehen kann.



Bild und Text von NN

Aschenputtel auf dem Balkon im Schloss



Aschenputtel kommt zum Ball.
Sie steht auf dem Balkon und sie hat das schöne Kleid angezogen. Nikodemus und Aschenputtel tanzen dann zusammen. Aber Niko weiß nicht, dass es Aschenputtel ist.


Bild von Talien
Text von Katharina

Der Prinz und Aschenputtel im Schloss

Aschenputtel hat einen Schuh verloren. Der Prinz findet ihn und sucht dann nach Aschenputtel.
Isolde will so gern Prinzessin werden, aber der Schuh passt ihr nicht.

 Schließlich findet Niko das Aschenputtel und geht mit ihr
auf sein Schloss.


Bild von Talien
Text von Jasmin

 

Erstellt: 15.05.2005 U. Härdtle


zur Startseitezur Adventsfeier 2004zum Seitenanfangzur Autorenlesung mit Monika WellnereMail an die Grundschule Unterböhringen schicken

© 2005 Grundschule Unterböhringen
Letzte Aktualisierung: 04. Juni 2005